Archiv für Kategorie Altstadtbrief 2009

Bericht des Vorsitzenden

Bau-Chaos am Rathausplatz. Neues Forschungsprojekt für Hochwassergebiete verspricht Hilfe für Hausbesitzer.

Innenhof des Schwanengeländes mit Rückansicht des Hauses Bäckerstraße 9. Foto: Ralf Lienert

Die erfreulichste Nachricht für unsere Altstadt ist sicher die Renovierung und Rettung des Hauses Bäckerstraße 9 für den Stadtjugendring mit seinen zugeordneten Abteilungen. Die parallel verlaufende Sanierung und Erweiterung der alten Wirkungsstätte in der Kronenstraße für die Suttschule ist in vollem Gang. Eine bessere Lösung hätte man sich hier wirklich nicht vorstellen können. Die feierliche Eröffnung des SJR am 11. Juli in der Bäckerstraße war ein Meilenstein in der Entwicklung unserer Altstadt. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Rosenau im Jahr 2009

Bauarbeiten schreiten zügig voran. Sperrung der Fußgängerbrücke nur wenn erforderlich.

Stand der Dinge: Die Rosenau Ende Oktober 2009

Sehr geehrte Altstadtfreunde, sehr geehrte Leser des Altstadtbriefes, ich freue mich auch dieses Jahr an dieser Stelle wieder über Hintergründe zum bisherigen Verlauf und jetzigen Stand des Projektes Rosenau berichten zu können. Rosenau im Plan, so hieß an gleicher Stelle letztes Jahr die Überschrift zu dem Thema. Das gleiche würde ich heute auch sagen wollen, obwohl sich dieses Frühjahr noch eine besonders heikle Hürde in den Weg stellte und zu überwinden war. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Die „Nordkurve“ entwickelt sich zum Mühlbach Quartier

Ergebnisse umfangreicher Planungsarbeiten liegen vor. Bewilligung des Stadtrates ist Voraussetzung für Realisierung des ersten Bauabschnitts.

von Annette Pickert, Katrin Müller, Klaus Michael Kurz und Dr. Richard Schiessl

Früher versorgte der Mühlbach die Gerber mit Wasser, heute soll wieder ein offener Wasserlauf durch die Gerberstraße fließen. Bild: Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung Kempten

Die intensiven Planungsarbeiten und Untersuchungen zur Wiederbelebung der Straßenzüge „Gerberstraße / In der Brandstatt“ sind abgeschlossen. Das Integrierte Städtebauliche Gesamtkonzept für das Quartier liegt nun vor. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Auf wackeligem Boden?

Über‘m Mäuerle: Totalsanierung während unklarer Standfestigkeit und statischer Korrekturen.

Der Bauplan, in Blau das dem Gebäude zugrunde liegende Gewölbe.

Am denkmalgeschützten Gebäude Über‘m (Stadt-)Mäuerle 7 wurden seit 1972 keine Arbeiten mehr durchgeführt. Das Kellergeschoß besteht aus drei Gewölben, die als Gaststätte genutzt werden. Über dem mittleren befindet sich das langgestreckte Hauptgebäude, welches im Kern wohl gotischen Ursprungs ist. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Ein Jahrzehnt in der Stiftsstadt

Blicke zurück – und nach vorn

Zehn Jahre ist es nun her, dass aus unserer Ausstellung „Bilder aus der Stiftsstadt“ bei der Firma Waffen-Beer am Kornhausplatz eine Menge Fotografien und etliche Bildzeugnisse über eine Woche lang präsentiert werden konnten. Stiftsstadtfreunde und -Bewohner durchforsteten Fotoalben, stellten Postkarten – manche handkoloriert –, Drucke, Stiche und historische Pläne zur Verfügung. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

125 Jahre Heimatverein Kempten – 90 Jahre Depot im Stadtarchiv

Die Geschichten des Heimatvereins und des Stadtarchivs sind eng miteinander verknüpft

Ursprünglich beschäftigte sich der „Altertumsverein“ (heute Heimatverein) mit der Erforschung des Cambodunum. Bild: Wikipedia

Die Geschichte des Heimatvereins Kempten, der am 9. Mai 2009 125 Jahre alt wurde, ist räumlich, inhaltlich und personell eng mit der jüngeren Geschichte des Stadtarchivs Kempten verflochten, auch wenn bis heute kein Stadtarchivar Vorsitzender des Heimatvereins gewesen ist. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren