Archiv für Kategorie Stadtentwicklung

Schauplatz und Erinnerungsstätte alter Stadtgeschichte

Besuchermagnet Erasmuskapelle unter dem St.-Mang-Platz

Der Besucherandrang ist seit der Eröffnung sehr groß. Viele kommen mehrmals, um alle Details auch im Vitrinentisch genau zu betrachten.

Der Besucherandrang ist seit der Eröffnung sehr groß. Viele kommen mehrmals, um alle Details auch im Vitrinentisch genau zu betrachten.

Das lange Warten hat sich gelohnt. Dieser Meinung sind jedenfalls die Menschen, die seit der Eröffnung am 18. September den neuen Schauraum Erasmuskapelle besucht haben. Mehrere Monate länger als geplant dauerte die Baumaßnahme, bis aus den überraschend zutage gekommenen Ruinen eine neue Attraktion im Kemptener Untergrund entstand. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Geschafft: Die Altstadt hat ein neues, strahlendes Gesicht

Unter der Burghalde: Die Sozialbau plant vierten Bauabschnitt „An der Stadtmauer 2-4“

Die städtebaulich so wichtige Revitalisierung der Altstadt von der Burgstraße bis zum neu gestalteten St.- Mang-Platz ist geschafft. Mit stadtbildprägenden Neubauten kehrt nach vielen Jahren wieder pulsierendes Leben in die Kemptener Altstadt zurück. Der Stillstand der 80er und 90er Jahre ist vergessen. Die Burgstraße als die wichtigste Zufahrtsstraße in die Altstadt pulsiert wieder. Mit qualitätsvoller Architektur bilden „Unter der Burghalde“ – dem ältesten Teil der rund 2000 Jahre alten Stadt Kempten – neue Büro- und Dienstleistungsgebäude den städtebaulich gelungenen Abschluss des mittelalterlichen Altstadtquartiers, dem damit wieder Kontur und Vitalität verliehen werden konnte. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Rosenau im Jahr 2009

Bauarbeiten schreiten zügig voran. Sperrung der Fußgängerbrücke nur wenn erforderlich.

Stand der Dinge: Die Rosenau Ende Oktober 2009

Sehr geehrte Altstadtfreunde, sehr geehrte Leser des Altstadtbriefes, ich freue mich auch dieses Jahr an dieser Stelle wieder über Hintergründe zum bisherigen Verlauf und jetzigen Stand des Projektes Rosenau berichten zu können. Rosenau im Plan, so hieß an gleicher Stelle letztes Jahr die Überschrift zu dem Thema. Das gleiche würde ich heute auch sagen wollen, obwohl sich dieses Frühjahr noch eine besonders heikle Hürde in den Weg stellte und zu überwinden war. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Die „Nordkurve“ entwickelt sich zum Mühlbach Quartier

Ergebnisse umfangreicher Planungsarbeiten liegen vor. Bewilligung des Stadtrates ist Voraussetzung für Realisierung des ersten Bauabschnitts.

von Annette Pickert, Katrin Müller, Klaus Michael Kurz und Dr. Richard Schiessl

Früher versorgte der Mühlbach die Gerber mit Wasser, heute soll wieder ein offener Wasserlauf durch die Gerberstraße fließen. Bild: Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung Kempten

Die intensiven Planungsarbeiten und Untersuchungen zur Wiederbelebung der Straßenzüge „Gerberstraße / In der Brandstatt“ sind abgeschlossen. Das Integrierte Städtebauliche Gesamtkonzept für das Quartier liegt nun vor. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Auf wackeligem Boden?

Über‘m Mäuerle: Totalsanierung während unklarer Standfestigkeit und statischer Korrekturen.

Der Bauplan, in Blau das dem Gebäude zugrunde liegende Gewölbe.

Am denkmalgeschützten Gebäude Über‘m (Stadt-)Mäuerle 7 wurden seit 1972 keine Arbeiten mehr durchgeführt. Das Kellergeschoß besteht aus drei Gewölben, die als Gaststätte genutzt werden. Über dem mittleren befindet sich das langgestreckte Hauptgebäude, welches im Kern wohl gotischen Ursprungs ist. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren