Archiv für Dezember, 2004

Bericht des Vorsitzenden

Am 8. Februar 2005 wird unser Verein, Freunde der Altstadt Kemptens e.V., 25 Jahre alt. Wir werden dieses kleine Jubiläum im neuen Jahr gebührend feiern und würdigen. Vorerst danken wir allen Beteiligten schon einmal für ihre Unterstützung und Treue. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Die Immobilien-Marktlage in unserer Stadt

Zuerst möchte ich die Gelegenheit nutzen, uns bei allen Lesern des Altstadtbriefes kurz vorzustellen.

Schon immer gehörte das Immobiliengeschäft zu den Kernkompetenzen der Allgäuer Volksbank. Die Immobiliengesellschaft der Allgäuer Volksbank GmbH ist Anlaufstelle bei allen Angelegenheiten „rund um die Immobilie”. Ob Immobilienvermittlung (Kauf, Verkauf), Finanzierung, Versicherung. Wir sind der richtige Ansprechpartner”. Nach meiner langjährigen Tätigkeit als Immobilienvermittler und meinem Studium an der Deutschen Immobilien-Akademie in Freiburg habe ich die Leitung des im März neu eröffneten Immobilienbüros am Rathausplatz 8 im Erdgeschoss des Hotel Fürstenhof übernommen.

weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Das Stadtarchiv Kempten und seine Bestände

X. Schätze aus sechs Jahrhunderten

Am Samstag, 25. September 2004, fand bundesweit der zweite „Tag der Archive” statt.
Die Archive in Deutschland wollten mit dieser Aktion zu einer Entdeckungsreise in ihre Häuser einladen und einem breiteren Publikum etwas über die Arbeit der Archive vermitteln, um so auf ihre Funktion als „Gedächtnis der Gesellschaft” und die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für jedermann hinzuweisen. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Sanierung der Seniorenbetreuung Altstadt

Nach rund dreijähriger Bauzeit wurde im Frühjahr die Sanierung des Alten- und Pflegeheimes der Seniorenbetreuung Altstadt in der Mehlstraße abgeschlossen. Die Seniorenbetreuung Altstadt ist eine Einrichtung der Prot. Spitalstiftung, die wiederum von der Stadt Kempten verwaltet wird. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Kirchliche Sozialarbeit ist und bleibt wichtig

Mitten in der Altstadt, neben der St.-Mang-Kirche im Haus Lichtblick, befindet sich die Kirchliche Allgemeine Soziale Beratungsstelle der Diakonie (KASA). Sie ist ausschließlich aus Kirchensteuermitteln finanziert und damit eine unabhängige Beratungsstelle, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Eine unendliche Geschichte

Immer wieder werde ich von alten Kemptenern gefragt, was es mit  meinem Rechtsstreit gegen die Stadt Kempten auf sich hat. Es ist schwierig, die Sachverhalte dieser unendlichen Geschichte mit wenigen Sätzen zu schildern. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Informationen der Diakonie Kempten

Wenn wir uns als Diakonie im Altstadtbrief zu Wort melden dürfen, dann stellen wir gerne die enge Verbundenheit mit den Altstadtfreunden heraus. Im Jahr 2004 zeigte sich diese augenfällig im Altstadtfest. Dass das Fest, zusammen mit dem Kindertag, eine Werbung für die Altstadt ist, darüber sind wir uns wohl einig. weiterlesen »

0 Kommentare Artikel kommentieren

Wie aus Waschbetonplatten ein Bouleplatz wurde

Eine ganz persönliche Geschichte

Foto: Bernhard Kunze

Kennen Sie den Boule-Platz am St.-Mang-Platz? Er ist Beispiel dafür, wie durch gegenseitige Mithilfe und Eigeninitiative eine Idee Wirklichkeit werden kann.

Alles begann im Frühjahr 2003. Nachdem dank des Engagements von Helga Greier und Hans Meuter der Kirchenvorstand und die Stadt Kempten ihre Zustimmung für einen Bouleplatz auf dem St.-Mang-Platz gaben, konnte es Mitte April 2003 losgehen.

weiterlesen »

1 Kommentar Artikel kommentieren